Pferdegeführte Einzelcoachings

In den pferdegeführten Einzelcoachings wird Dein individuelles Anliegen im Beisein einer Pferdeherde bearbeitet. Dieses einzigartige Setting öffnet den Raum für tiefgreifende persönliche, berufliche oder therapeutische Themen. Die Pferde sind meine aktiven Co-Coaches, die Dich auf Deinem Weg führen, den Coachingprozess leiten und sich immer wieder eigenständig einbringen. Ich halte mich während des Coachings im Hintergrund und rege Dich lediglich mit offenen, lösungsorientierten Fragen zum inneren Dialog an. Gemeinsam mit den Pferden entwickelst Du selbstständig eine Lösung für Dein Anliegen, was innerhalb kurzer Zeit tiefgreifende Veränderungen bewirken kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Coaching- und Therapieverfahren ist Horse Guided Empowerment® ein sehr praxis- und erlebnisorientiertes Verfahren, wodurch Wissen und Erfolg nachhaltig verankert werden können. Die Coachings finden nicht in einer Klinik, Praxis oder Reithalle statt, sondern auf offener Fläche unter freiem Himmel, wo sich Pferd und Mensch frei und im Einklang mit der Natur bewegen können. Allein dieses naturverbundene Setting wirkt auf viele Klienten empowernd und hat eine positive Wirkung auf deren Wohlbefinden. 

Grob gesagt läuft eine Coachingsession in fünf Phasen ab:

  1. In der Erdungsphase lässt Du den Ort auf Dich wirken und kommst im Hier und Jetzt an. Zur Einstimmung und Entspannung führe ich häufig ein kurzes Erdungsritual durch. Das kann beispielsweise eine kurze Meditations- oder Achtsamkeitsübung im Beisein der Pferde sein. Anschließend begrüßt Du in Ruhe alle Pferde. 
  2. In der Verbindungsphase findet ein energetischer Austausch zwischen Dir und einem bestimmten Pferd statt, mit dem Du eine tiefere Verbindung aufbaust. Meistens ist es das Pferd, das bei der Begrüßung auf eine besondere Art auf Dich reagiert oder bei dem Du Dich besonders wohl bzw. unwohl fühlst. Dieses Pferd wird im weiteren Prozess eine besondere Rolle einnehmen, Dich führen und aktiv begleiten. 
  3. In der Beobachtungsphase werde ich den Prozess des Energieaustauschs zwischen Dir und den Pferden eher passiv im Hintergrund beobachten und die Rolle einer externen Beobachterin einnehmen. In dieser Phase steht die ungestörte Kontaktaufnahme zwischen Dir und den Pferden im Vordergrund. 
  4. In der Interaktionsphase arbeiten Du und das Pferd Deiner Wahl gemeinsam an einer von mir gestellten Aufgabe, beispielsweise durch einen Parcours laufen, ein Hindernis überwinden oder das Pferd auf eine bestimmte Weise führen. Das ist die Phase der Ressourcenaktivierung, Ideengenerierung und Ideenfindung. 
  5. In der Abschlussphase reflektierst Du die Session gemeinsam mit mir und ziehst Deine persönlichen Schlussfolgerungen. Es findet ein eigenständiger Transfer des Erlebten in den Alltag statt. Oft können bereits nach einer einzigen Session neue Ideen gefunden werden, die Dich inspirieren und empowern.


Bei längerer Anfahrt und für Gruppen oder Teams biete ich auch Tages- oder Wochenendcoachings an.
Dieses Angebot ist aktuell leider nicht buchbar!

 

Interessiert? Nimm gerne Kontakt mit mir auf!

Pferdegeführte Aufstellungen

Die pferdegeführten Aufstellungen gelten als mögliche Therapie- und Lösungsmethode für Konflikte oder Spannungen in verschiedenen Umweltsystemen, beispielsweise in der Familie, im Freundeskreis, am Arbeitsplatz oder auch im Umgang mit Dir selbst und Deinem Körper. Wenn Du Dich beispielsweise fragst, warum die Kommunikation in Deiner Familie so schwierig ist, bestimmte Themen tabuisiert werden, es immer wieder zu Konflikten kommt, ein Familiengeheimnis gelüftet werden soll, Du Dich auf der Arbeit häufig über Kollegen ärgerst, Dich nicht ernst genommen fühlst, Dir selbst gegenüber abwertend bist, über psychosomatische Symptome klagst, Dich selbst besser kennenlernen und weiterentwickeln möchtest oder eine konkrete Frage Dein System betreffend hast, ist eine pferdegeführte Aufstellung vielleicht genau das Richtige für Dich. Hierbei werden die Mitglieder dieses Systems stellvertretend durch Pferde räumlich aufgestellt und miteinander in Beziehung gesetzt, um die gegenseitigen Einflüsse und Interaktionsmuster zu visualisieren. Pferde eigenen sich aus verschiedenen Gründen hervorragend als Stellvertreter in systemischen Aufstellungen. Sie reagieren äußerst intuitiv, emphatisch und wertfrei auf das Verhalten ihres Gegenübers, was durch Figuren oder menschliche Stellvertreter in diesem Ausmaß nicht möglich ist. So können sie beispielsweise den Herzschlag anderer Lebewesen auf weite Entfernung spüren und sich diesem anpassen. In den pferdegeführten Aufstellungen werden Themen, Konflikte und Spannungen sichtbar, die dem menschlichen Bewusstsein zuvor nicht zugänglich waren. Es ist faszinierend, die Pferde während der Aufstellung zu beobachten und dabei festzustellen, wie sie auf das Verhalten der anderen Pferde reagieren und den Verlauf der Aufstellung dadurch aktiv steuern. Die Reaktionen der Pferde offenbaren, wo die Konflikte oder Spannungen im System verborgen liegen und zeigen mögliche Lösungsansätze auf. 

 

Bei längerer Anfahrt und für Gruppen oder Teams biete ich auch Tages- oder Wochenendcoachings an
Dieses Angebot ist aktuell leider nicht buchbar!

Interessiert? Nimm gerne Kontakt mit mir auf!